16.12.2021 15:00 |

Skisprung-Ass

Sara Marita Kramer: „Ich möchte die Beste sein“

Sara Marita Kramer dominiert den Skisprung-Weltcup der Damen. Beim Heimweltcup in der Ramsau ist sie die absolute Topfavoritin. Auch zwei weitere Salzburgerinnen ist ein Topergebnis zuzutrauen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Vier Saisonsiege hat Sara Marita Kramer in dieser Saison bereits zu Buche stehen. Ein Ende ihrer Erfolgsserie scheint nicht in Sicht zu sein. Weshalb die 20-Jährige auch in der Ramsau, wo am Freitag der Heimweltcup der Adlerinnen über die Bühne geht, die Frau ist, die es zu schlagen gilt.

„Wenn man gut drauf ist, stellt man sich allgemein gut auf eine neue Schanze ein“, freut sich Kramer auf den 90-Meter-Bakken im WM-Ort von 1999. Genau dort war die Überfliegerin in der vergangenen Saison bereits siegreich. Und auch diesmal ist das oberste Stockerl das klare Ziel. „Ich will die Beste sein“, stellt Kramer klar. Ob sie das denn nicht schon ist, schließlich führt sie die Gesamtwertung souverän an? „Nein!“, antwortet Kramer bestimmt. „Dafür fehlen noch viele Erfolg. Ich habe keine Einzelmedaille bei einer WM oder Olympia, auch nicht so viele Weltcupsiege wie (die Japanerin) Sara Takanashi.“

Während viele Spitzensportler lieber tiefstapeln, setzt sich Sara Marita auch nach außen hin immer hohe Ziele. „Ich stehe dazu“, betont sie. „Man kann nicht besser werden, wenn man sich nicht vornimmt, ganz oben zu stehen.“

Sonderlob für Eder
Ruft Kramer ihre Topform ab, ist derzeit kein Kraut gegen sie gewachsen. Ein Topergebnis als verfrühtes Weihnachtsgeschenk ist jedoch allen ÖSV-Damen zuzutrauen, so auch den Salzburgerinnen Chiara Kreuzer und Lisa Eder.

Für Letztere gibt es von Cheftrainer Harald Rodlauer sogar Sonderlob. „Bei Lisa ist alles möglich! Sie zeigt, dass sie es unbedingt will.“

ÖSV-Aufgebot in Ramsau: Eder, Kramer, Kreuzer (alle S), Iraschko-Stolz (St), Seifriedsberger (OÖ) und Pinkelnig (V).

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Jänner 2022
Wetter Symbol