Der Weg zurück

Neues Caritas-Projekt hilft bei Integration

Kärnten
14.12.2021 16:45
Um Langzeitarbeitslose und Personen, die mit schwierigen Lebenslagen zu kämpfen haben, wieder in die Gesellschaft zu integrieren, wurde von der Caritas das Projekt „Involved“ gestartet. Die grenzüberschreitende und von der EU geförderte Aktion, verzeichnet bereits Erfolge in Kärnten, der Steiermark und auch in Slowenien.

Bevor das vom EU-Förderprogramm Interreg finanzierte Projekt „Involved“ ins Leben gerufen wurde, hatte es mehrere Pilotprojekte und Workshops mit Teilnehmern aus Politik, Wirtschaft und der Zivilgesellschaft gegeben. „Zudem wurde eine wissenschaftliche Untersuchung geführt, die Aufschluss darüber gab, wie Menschen am Rande der Gesellschaft wieder integriert werden können“, so die Initiatoren, die ihr Augenmerk auf Obdachlose, Personen mit psychischen Erkrankungen und Suchtkranke sowie Frauen in gewalttätigem Umfeld legen.

Zitat Icon

Eine soziale Integration arbeitsmarktferner und ausgrenzungsgefährdeter Menschen war der Fokus des Projekts.

Ernst Sandriesser, Caritas-Direktor in Kärnten

Bereits 81 Personen geholfen
Durch den Mix aus neuen Beschäftigungsformen, wie beispielsweise der stufenweise Aufbau von Stunden oder Arbeitsaufwand sowie das freiwillige Engagement, soll den Betroffenen ein soziales Netzwerk ermöglicht werden, durch das sie wieder Perspektiven finden.

Im Rahmen des Projekts, bei dem sich neben den Caritas-Organisationen in Kärnten und der Steiermark auch Slowenien mit drei Standorten beteiligt, konnten bereits 81 Personen erfolgreich beschäftigt werden. Zudem soll die europäische Zusammenarbeit gefördert werden.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele