08.12.2021 14:00 |

Bergheims Ortschef:

„Wollen keine Provisorien mehr haben“

In der Gemeinde Bergheim platzen die Kinderbetreuungseinrichtungen aus allen Nähten. Um weitere Container-Lösungen zu verhindern, wird ab dem kommenden Jahr der Kindergarten im Ortsteil Lengfelden erweitert und zu einem mehrstöckigen „Wohlfühl-Nest“ für die Kleinsten ausgebaut.

3,6 Millionen Euro wird die Erweiterung des Kindergartens Lengfelden kosten. Statt nur einem Stock wird es zwei geben und auch eine Dachterrasse soll entstehen. Das bisherige Gebäude bleibt bestehen und dient quasi als Fundament für die Aufstockung. „Wir wollten bei der Erweiterung nicht wieder ein einstöckiges Gebäude errichten. Das ist nicht mehr zeitgemäß“, so der Bergheimer Bürgermeister Robert Bukovc umweltbewusst. Ein weiterer Grund für die Aufstockung: Auch der Gemeinde gehen die bebaubaren Grundstücke aus.

Steigende Preise der Bau-Branche einkalkuliert
Eine Container-Lösung wie im Zentrum kommt für den Ortschef nicht mehr infrage: „Das kostet nur viel Geld und wir haben am Ende nichts davon. Daher wollen wir keine Provisorien mehr haben.“ Drei neue Gruppen werden ab 2023 dort ein neues Zuhause finden, der Baubeginn ist für den kommenden April geplant.

Ob die Kosten von 3,6 Millionen Euro halten werden? „Wir haben den derzeitigen Preis-Wahnsinn in der Baubranche bereits mit einkalkuliert“, so Bukovc. In Zukunft ist auch der Ausbau oder die Sanierung der Einrichtungen im Zentrum geplant.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 19. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)