Nach erstem Derby

Feldhofer: „Es war eine schreckliche Situation“

„Es war eine schreckliche Situation“, meinte Ferdinand Feldhofer. Den Start als Rapid-Trainer hatte sich Feldhofer mit Sicherheit anders vorgestellt. Bereits nach 52 Sekunden lag Rapid zurück. Letztendlich reichte es durch einen Kara-Elfmeter noch zu einem 1:1.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Mit diesem Start war nicht zu rechnen“, bilanzierte Ferdinand Feldhofer seinen Beginn als Rapid-Trainer bei „Sky“, angesprochen auf den frühen 0:1-Rückstand. „Es war eine unglaubliche Szene. Auf einmal kullert der Ball ins lange Eck. Es war eine schreckliche Situation“, gab der 42-Jährige einen Einblick in seine Gefühlswelt während des Gegentores in der 52. Spiel-Sekunde.

Danach habe die Mannschaft „unglaubliche Moral“ bewiesen und „phasenweise so gespielt wie ich es wollte. Es war eine Vorstellung wie ich sie haben will.“ Zufrieden ist er dennoch nicht, da zu Spielende kein Sieg herausschaute, auch wenn es in Halbzeit zwei „ein sehr gutes Spiel“ war. Schlussendlich „waren beide Tore Eigenfehler“.

Laut dem Neo-Coach hätte Rapid „den Sieg aufgrund der Häufigkeit der Chancen“ mehr verdient gehabt als die Wiener Austria. „Kleinigkeiten fehlten“ auf einen Traum-Einstand - so tituliert er diesen als „schön“. Das 334. Wiener Derby endete letztendlich zum fünften Mal Unentschieden mit 1:1.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)