29.11.2021 11:42 |

Schnee macht Probleme

Gäste sitzen immer noch in britischem Pub fest

Die Besucher eines Pubs in Nordengland mussten wetterbedingt inzwischen schon die dritte Nacht in einem Pub verbringen. Wie die Wirtin des Tan Hill Inn, Nicola Townsend, am Montag erklärte, sei noch unklar, wann die Straße zu dem im Nationalpark Yorkshire Dales gelegenen Lokal vom Schnee freigeräumt werden kann. Die rund 60 Gäste waren nach dem Auftritt einer Oasis-Cover-Band am Freitagabend gestrandet.

Der Herbststurm „Arwen“ hatte auch in anderen Landesteilen Großbritanniens für ein Verkehrschaos gesorgt und den Strom in vielen Haushalten ausfallen lassen. Die Pub-Besucher hatten es da gar nicht so schlecht: Sie vertrieben sich die Zeit mit Karaoke, Pub-Quiz und Brettspielen, wie Townsend gegenüber der BBC und Sky TV berichtete - und auch Bier sei ausreichend vorhanden, wurde zuletzt gescherzt. Viele der Gäste hatten ohnehin ein Zimmer in der Gaststätte mit Hotel gebucht. Andere schliefen teils auf Sofas oder auf Matratzen auf dem Boden.

„Wir haben eine Menge zu essen“, sagte Townsend dem britischen Sender ITV. „Es klingt ein bisschen wie ein Klischee, aber die Leute kamen als Fremde und werden als Freunde wieder gehen.“ Eine Frau soll sogar den Wunsch geäußert haben, gar nicht mehr zu gehen. Eine Gruppe von mehreren Personen, die ein Baby bei sich hatten, sei aber inzwischen mithilfe von Spezialfahrzeugen abgereist.

Werbung wurde Realität
Der angeblich höchst gelegene Pub Englands war häufig Kulisse für Werbespots. Einer davon handelte von einer Gruppe von Besuchern, die eingeschneit werden und dann unfreiwillig eine schöne Zeit miteinander verbringen. Das scheint nun zumindest teilweise Realität geworden zu sein.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).