29.11.2021 09:45 |

Hände vor dem Gesicht

Gefesselte Mumie in Peru fasziniert Archäologen

Einen sensationellen Fund haben Wissenschaftler nahe der peruanischen Hauptstadt Lima gemacht: In einem Grab unter einem Stadtplatz der archäologischen Stätte Cajamarquilla entdeckten Forscher eine ziemlich gut erhaltene, mit Seilen gefesselte Mumie, die mit den Händen ihr Gesicht bedeckt.

Die merkwürdige Position der Hände könnte Forschern der National University of San Marcos zufolge Teil eines Begräbnisrituals gewesen sein. Der Fund stamme aus einer Zeit zwischen 800 und 1200 nach Christus, heißt es. In dem Grab wurden auch Beigaben aus Keramik sowie Steinwerkzeuge entdeckt.

Das Alter der Mumie bedeutet, dass sie bis in die vorspanische Zeit zurückreicht und sogar der Inka-Zivilisation vorausgeht, die im 15. Jahrhundert Perus bekannteste Zitadelle von Machu Picchu gründete, erklärte der Archäologe Pieter Van Dalen Luna dem Sender CNN.

Die Mumie sei höchstwahrscheinlich ein junger Mann zwischen 25 und 30 Jahren, der aus den Bergen nach Cajamarquilla gekommen sei, das ein geschäftiges Handelszentrum in der präkolumbianischen Ära gewesen sei, so Van Dalen Luna.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Jänner 2022
Wetter Symbol