27.11.2021 12:45 |

Opfer unschuldig?

Tote Stare: Strafverfahren gegen 21 Winzer

Als eine Art Robin Hood der Tierwelt betrachtet sich eine Frau aus dem Seewinkel offenbar. Sie erstattete 21 Anzeigen, weil sie in Weingärten einzelne tote Stare entdeckt hatte. Doch bei der Recherche der „Tatort-Adressen“ dürften ihr Fehler unterlaufen sein. Deshalb könnten die falschen Personen vor Gericht stehen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Eine große Liebe zur Tierwelt hat eine junge Seewinklerin entwickelt. Jeder tote Vogel reißt ein Loch in ihr gutes Herz. Deshalb durchforstet sie regelmäßig die Weinreben nach Staren, die sich in den Netzen, mit denen die Winzer ihre harte Arbeit schützen, verfangen haben könnten. In 21 Fällen erstattete die 36-Jährige daher Anzeige wegen Tierquälerei. Bei der Exekutive gab sie die (ihrer Meinung nach) exakten Fundorte an. Doch bei der „Tatort-Recherche“ im Internet dürfte einiges schiefgelaufen sein, wie am Freitag bei einem Prozess gegen einen Weinbauern herauskam. „Das ist überhaupt nicht mein Grundstück“, erklärte der Angeklagte kopfschüttelnd, nachdem er die Fotos der Zeugin und Anzeigerin betrachtet hatte.

Tod einzelner Tiere unvermeidbar
Auch ansonsten schilderte der Burgenländer im Detail, weshalb es selbst bei korrekt angebrachten Netzen vereinzelt zu toten Vögeln kommen könne. „Damit ist aber keineswegs der Tatbestand der Tierquälerei erfüllt“, betonte seine Verteidigerin.

Für die Anzeigerin gab’s einen Rüffel von der Richterin: „Sie müssen schon aufpassen, wenn Sie wen anzeigen.“ Der Prozess wurde für einen Lokalaugenschein vertagt.

 Burgenland-Krone
Burgenland-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Jänner 2022
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
-2° / 3°
heiter
-2° / 3°
heiter
-2° / 3°
heiter
-1° / 3°
heiter
-2° / 3°
heiter