Paukenschlag

Nach Kimmich: Weitere Bayern-Spieler in Quarantäne

Bei Bayern München geht es weiter drunter und drüber. Nach dem Corona-Chaos während der Länderspielpause, bei dem Verteidiger Niklas Süle positiv getestet wurde und Joshua Kimmich, Serge Gnabry und Jamal Musiala daraufhin auch in Quarantäne mussten, und der bitteren Pleite gegen Augsburg, bei der Kimmich nicht dabei sein konnte, weil er Kontaktperson einer infizierten Person war, müssen die nächsten Spieler in Isolation.

So haben die Müncher bekanntgegeben, dass Serge Gnabry, Jamal Musiala, Eric-Maxim Choupo-Moting und Michael Cuisance „Kontakt zu einer Person im unmittelbaren Umfeld der Mannschaft des FC Bayern, die positiv auf das Coronavirus getestet worden ist" hatten. Bis auf Cuisance waren alle Beteiligten in den letzten Wochen schon in Quarantäne und kehrten erst vor kurzem wieder zurück. Jetzt müssen sie wieder unfreiwillig pausieren. 

Besonders brisant ist, dass alle fünf (Kimmich, Gnabry, Musiala, Choupo-Moting und Cuisance) Spieler ungeimpft sind. Damit drohen ihnen weitere Gehaltskürzungen.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)