Noch Ängste um Klinik

Spitals-Zukunft gerettet oder Abschied auf Raten?

„Krone“-Leser kennen die Entwicklungen rund um das Spital in Waidhofen an der Thaya genau: Dort wird die zuletzt von Landesvize Stephan Pernkopf und Landesrat Gottfried Waldhäusl verkündete Absicherung auch vom führenden Personal positiv gesehen. Hinter den Kulissen macht sich hingegen Untergangsstimmung breit.

Andreas Kretschmer betont, dass er als ärztlicher Standortleiter in die Diskussion immer eingebunden war: Durch „demografische, medizinische und personelle Entwicklungen“ sei die Umstrukturierung der Chirurgie gut begründet. „In absehbarer Zeit soll hier die erste Abteilung für Altersmedizin in Niederösterreich installiert werden“, sieht er eine Zukunftshoffnung.

Krankenhauspersonal soll aktiv mitgestalten
„Wir als Mitarbeiter des Landesklinikums sind aufgefordert, diese aktiv mitzugestalten“, meint Kretschmer. Man solle auf bisherige Stärken vertrauen – überregionale Bedeutung habe man in der Psychiatrie, Urologie und internistischen Onkologie.

„Auf Personalsituation Rücksicht nehmen“
Vieles verändere sich derzeit, erklärt die neu eingesetzte Pflegebereichsleiterin Doris Fidi: „Einerseits ist das dem Fortschritt in der Medizin zu verdanken, andererseits müssen wir auf die bestehende und kommende Personalsituation Rücksicht nehmen.“ Für Betriebsrat Franz Bauer ist der wichtigste Punkt, dass die Zusicherung für den Erhalt der Arbeitsplätze am Standort in Anzahl und Qualifikation auch so passiert.

Wirbel in sozialen Medien
Ein gänzlich anderes Bild zeigt sich hingegen in den sozialen Medien: „Aushungern auf Raten“, heißt es dort. Ein Déjà-vu orten viele - sehr ähnlich sei es beim Zusperren der Gynäkologie-Abteilung 2016 abgelaufen. „Da wird gejammert, dass alle überbelegt sind, und hier will man Schritt für Schritt schließen“, eine andere Bürgerin erzürnt. Ein starker Vorwurf, der oft vorgebracht wird: Fallzahlen, die bewusst verschlechtert werden. Etwa weil man nur im Schwerpunktspital eine geplante OP durchführen dürfe, sogar gegen den ausdrücklichen Wunsch des Patienten!

René Denk
René Denk
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 04. Dezember 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
-4° / 0°
Schneeregen
-4° / 1°
Schneeregen
-3° / 2°
Schneeregen
-3° / 4°
bedeckt
-4° / 2°
Schneefall
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)