20.11.2021 15:00 |

Salzburgs Gastronomie

Vom Sommer des Lebens ab in nächsten Horror-Winter

Nach der langen Winter-Pause hat die Gastro- und Hotelier-Branche jüngst erfolgreich zur Aufholjagd geblasen. Den Sommer-Bonus drohen Salzburgs Betriebe mit dem erneuten Lockdown nun wieder zu verlieren. „Bei uns trudeln Absagen im Minutentakt ein“, klagt ein Gastronom. Das Weihnachtsgeschäft ist angezählt.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Am Montag fährt Österreich herunter. Nichts Neues für Salzburgs Tourismus. Aber deswegen nicht weniger schmerzhaft: „Bei uns trudeln im Minutentakt Absagen ein“, klagt Roman Kerschbaumer (Weinstube Rußbach). „Die Stimmung in Deutschland für den Österreich-Urlaub ist jetzt noch einmal deutlich schlechter geworden!“

Otto Großegger, Gastronom am Katschberg, spricht von einer „kleinen wirtschaftlichen Katastrophe“.

Trotz Lockdowns werden Mitarbeiter eingestellt
Und: „Wir hätten eine super Vorsaison, waren für die nächsten Wochenenden ausgebucht!“ Auch Karoline Auer (Kohlhof Abtenau) fürchtet, dass nach dem Sommer des Lebens der nächste Horror-Winter bevorsteht. Die einträgliche Adventzeit sei in Gefahr: „Weihnachtsfeiern und Co. fallen wohl ins Wasser!“

Der Stachel sitzt bei den Betroffenen tief, das Herunterfahren erfolge Wochen zu spät: „Es wäre überraschend, wenn wir zu Weihnachten schon öffnen könnten. Der Lockdown birgt die Chance, das wir einige Wintermonate nutzen können“, sagt Tourismus-Expertin Petra Nocker-Schwarzenbacher.

Trotz des Zusperrens werden in den Wintersport-starken Regionen noch Mitarbeiter angestellt: „Das muss man jetzt tun, sonst kommt später keiner mehr“, beklagt Großegger.

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?