11.11.2021 17:00 |

Karate-WM

In der Wüstenstadt ist alles möglich

 Salzburgs Karate-Asse sind für WM in Dubai gerüstet.  Trainer Manfred Eppenschwandtner traut seinen Schützlingen viel zu. Alisa Buchinger hat Mama und eine Freundin mit im Gepäck.

Salzburg ist Österreichs Karate-Hochburg. Sechs von sieben Athleten im Kumite starten für das Bundesland bei der WM in Dubai ab kommendem Dienstag: Robin und Luca Rettenbacher, Stefan Pokorny, Marina Vukovic, Lora Ziller und Alisa Buchinger. Trainer Manfred Eppenschwandtner traut seinen Schützlingen viel zu: „Es ist alles möglich. Jeder kann ins Finale kommen.“ Doch der Weg dorthin ist steinig, 116 Nationen sind in der Wüstenstadt dabei, nur der jeweils Landesbeste darf in einer Gewichtsklasse an den Start gehen. „In fast keiner Sportart ist das Niveau so hoch wie im Karate“, weiß der Trainer. Eine, die seit vielen Jahren konstant auf diesem hohen Niveau mitwirkt, ist Alisa Buchinger.

Trotz schwerer Zeit mit verpasster Olympia-Quali und Corona-Erkrankung (trotz zweifacher Impfung) hat die Grande Dame nichts an ihrer Einstellung verloren: „Natürlich will man eine Medaille machen, dafür führst du Profisport ja auch aus.“ Den persönliche Erfolg will sie aber nicht von einem Edelmetall abhängig machen. Wichtiger sei, mit einem guten Gefühl rauszugehen: „Ich möchte Spaß haben und mit meiner Leistung zufrieden sein.“ Ähnlich sehen es auch die Rettenbacher-Brüder und Pokorny, die das Beste rausholen wollen.

Unterstützung vor Ort
Erst vor kurzer Zeit wurden in Dubai Zuschauer für die Wettkämpfe zugelassen. Deshalb können Buchingers Mama und eine Freundin ebenfalls vor Ort sein und für lautstarke Unterstützung sorgen. Sehr wichtig für die Weltmeisterin von 2016, denn: „Ich kämpfe immer besser, wenn ich jemanden aus meinem Umfeld auf der Tribüne habe. “

Sebastian Steinbichler
Sebastian Steinbichler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 04. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)