10.11.2021 08:30 |

Zahlt Land zu wenig?

Streit ums Geld: Aktivem Tierschutz droht das Aus

Seit 44 Jahren gibt es den Aktiven Tierschutz in unserem Land - jetzt droht ihm, laut dessen Chefetage, im schlimmsten Fall das Aus. Der Grund: Es fließe viel zu wenig Geld vonseiten des Landes, so könne der Betrieb nicht aufrechterhalten werden. Ein Vorwurf, den die „Gegenseite“ nicht gelten lässt; die Stimmung ist hitzig.

Tierschutz-Landesrat Anton Lang hat geschafft, was vor ihm lange nicht möglich war: dass die finanzielle Zuwendung für steirische Tierheime auf solide Beine gestellt wurde.

Dass Lang jetzt nicht gerne hört, dass diese zu niedrig sei, ist damit klar. Aber genau das ist der Vorwurf, den der Aktive-Tierschutz-Chef Charly Forstner dem Land macht: „Wir betreuen allein 800 Katzen und 500 Hunde im Jahr. Insgesamt kostet alles 1,7 Millionen. Tatsächlich bekommen wir vom Land für die Aufgaben, die wir für die Gesellschaft übernehmen, 635.000 Euro. Dazu kommen Altlasten von 500.000 Euro aus der Vergangenheit. Die Schere, die zu den Spenden klafft, wird immer größer. Wie sollen wir die Gehälter zahlen?“

Zitat Icon

Wir betreuen allein 800 Katzen und 500 Hunde im Jahr. Insgesamt kostet alles 1,7 Millionen Euro.

Charly Forstner

Anzahl der Mitarbeiter sorgt für Kritik
45 Mitarbeiter gebe es derzeit an der Zahl - gerade diese hohe Belegschaft steht aber in der Kritik der „Gegenseite“ und aus den eigenen Tierschutz-Reihen. Tenor: Was haben Pressesprecher oder Social-Media-Betreuer auf der Gehaltsliste eines Tierheims zu suchen? Was noch kommt: Diverse Leistungen, die die Arche Noah früher inne hatte (Tierrettung in der Nacht, etc.), seien unter Forstners Führung eingestellt worden; was eine Verschlechterung im Tierschutz bedeute.

Lang rechnet vor, dass die Basisversorgung für Tierverwahrer „mit beträchtlichen Mitteln“ aus dem Ressort sichergestellt sei, dazu diverse Futterspenden-Aktionen kämen, zudem eine Erhöhung für das nächste Jahr bereits in Aussicht gestellt wurde.

Kein Tier soll auf der Straße landen
Die Stimmung ist hitzig, in Anton Langs Büro wird aber betont: „Wenn es dem Verein nicht mehr möglich ist, den Betrieb aufrecht zu erhalten, werden die Schützlinge in anderen Einrichtungen versorgt.“

Von
Christa Blümel
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. Dezember 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
0° / 5°
wolkig
0° / 5°
wolkig
0° / 5°
wolkig
1° / 4°
Schneeregen
-2° / 1°
leichter Schneefall
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)