Noch keine Einigung

St. Pölten feilscht mit Land um Projekt-Anteile

Groß angekündigt hat die Stadt St. Pölten im Frühjahr, dass das umstrittene Mega-Wohnprojekt auf den sogenannten WWE-Gründen deutlich verkleinert wird. Dazu notwendig sei das Aufstocken der eigenen Anteile von zehn auf 30 Prozent. Doch auch über ein halbes Jahr später gibt es noch keine Einigung mit dem Land.

Denn zwei landesnahe Gesellschaften besitzen derzeit jene Anteile, die die Landeshauptstadt für ihr Vorhaben unbedingt haben will. Dass dies wohl nicht die beste Verhandlungsbasis darstellt, zeigt sich aktuell. Zwar ist stets die Rede von „guten Gesprächen“, eine Einigung gibt es aber auch sieben Monate nach dem ersten Termin zwischen St. Pölten und Land noch nicht. Christoph Schwarz von der zuständigen Abteilung der Stadt ist aber zuversichtlich, die Verhandlungen noch heuer finalisieren zu können.

Von 720 auf 520
Wie berichtet, möchte die Landeshauptstadt durch den Deal die Zahl der Wohnungen auf den acht Hektar großen WWE-Gründen südlich des Viehofner Sees von 720 auf 520 reduzieren, indem man damit Alleineigentümer von rund einem Viertel der Fläche im Süden des Areals wird. Dort soll mehr Grünfläche als ursprünglich geplant entstehen.

Schweigen zu Kaufpreis
Weiter nicht äußern möchte man sich derzeit zum möglichen Kaufpreis der betroffenen Gründe. Für Kritik sorgt zudem, dass auch diese Fläche als Bauland gewidmet und eine künftige Verbauung somit nicht ausgeschlossen ist.

Thomas Werth
Thomas Werth
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 28. November 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
-1° / 2°
Schneefall
-1° / 2°
Schneefall
0° / 2°
Schneeregen
-0° / 3°
Schneeregen
-2° / 0°
starker Schneefall
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)