Preisträger

Sommertheater räumten bei Bühnenkunstpreis ab

Es war eine schwere Zeit für die Bühnenkunst: 7 Monate Lockdown, Sicherheitsmaßnahmen. Doch gerade die Sommertheater haben die Herausforderung angenommen - zwei von ihnen werden dafür nun geehrt. Den Bühnenkunstpreis 2020/21 bekommt das Theater Meggenhofen, Helfenberg den Anerkennungspreis.

„Das Theater Meggenhofen unter der künstlerischen Leitung von Fritz Egger wandte sich nach den kulturellen Lockdowns mit ,Der Brandner Kaspar und das ewig’ Leben’ nicht nur als eine der ersten freien Kultur-Institutionen mit einer eigenen Produktion an die Öffentlichkeit. Sondern die Inszenierung von Martin Leutgeb triumphierte sowohl künstlerisch als auch inhaltlich“, so die Jurybegründung dafür, dass die Sommertheater-Produktion des Theaters Meggenhofen mit dem Bühnenkunstpreis des Landes Oberösterreich ausgezeichnet wird.

Ebenfalls unter schwierigen Bedingungen mit Kreativität aufgezeigt hat das Theater in der Kulturfabrik Helfenberg, das für die Produktion „Shakespeare in Love“ den Anerkennungspreis erhält: „Dem gesamten Organisations- und Produktionsteam ist es in hervorragender Weise gelungen, den neuen Open-Air-Spielort auf der Burg Piberstein zu bespielen“, so die Jury. Die über den Zeitraum von Oktober 2020 bis Oktober 2021 das Bühnengeschehen in Oberösterreich - mag es auch durch den langen Kulturlockdown stark eingeschränkt gewesen sein - beobachtet hat.

Landeshauptmann Thomas Stelzer gratuliert den Ausgezeichneten: „Die Preisträger haben in einer herausfordernden Zeit mit ihren Produktionen ein wichtiges und notwendiges Zeichen für die darstellende Kunst in Oberösterreich gesetzt.“ Er wird die Preise am 6. Dezember im Schauspielhaus Linz verleihen. Der Bühnenkunstpreis ist mit 7500 Euro dotiert, der Anerkennungspreis mit 3500 Euro.

Von
Jasmin Gaderer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 04. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)