Hütte brannte nieder

13-Jährige und Mutter retteten Tiere vor Flammen

Steiermark
01.11.2021 10:46

Gleich zweimal stand am Sonntag eine Gartenhütte in Vollbrand: In Graz dürfte ein Kühlschrank das Feuer ausgelöst haben, im oststeirischen Riegersburg hatte ein Mädchen (13) kurz zuvor den Kaminofen eingeheizt. Sie versuchte noch, mit ihrer Mutter das Feuer zu löschen. In beiden Fällen wurde zum Glück niemand verletzt.

Die Gartenhütten in Graz befand sich auf dem Grundstück eines 39-jährigen Iraners. Ein Nachbar bemerkte kurz nach 17 Uhr die Flammen und alarmierte die Einsatzkräfte. Die Berufsfeuerwehr Graz stand mit mehreren Personen und drei Löschfahrzeugen im Einsatz. Ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus wurde verhindert.

Die Berufsfeuerwehr Graz löschte die brennende Gartenhütte. (Bild: BF Graz)
Die Berufsfeuerwehr Graz löschte die brennende Gartenhütte.
Die Berufsfeuerwehr Graz löschte die brennende Gartenhütte. (Bild: BF Graz)
Die Berufsfeuerwehr Graz löschte die brennende Gartenhütte.

Der Besitzer geht davon aus, dass ein Kühlschrank in der Gartenhütte das Feuer ausgelöst hat. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen.

Alle Tiere ins Freie gerettet
Nur vier Stunden später stand in Riegersburg eine Gartenhütte im Brand. Eine 13-Jährige hatte dort einen Kaminofen eingeheizt, das Gebäude dann verlassen und etwas später den Brand bemerkt. Das Mädchen und ihre Mutter versuchten, mit einem Gartenschlauch das Feuer zu löschen - erfolglos. Sie konnten aber sämtliche Tiere aus dem angrenzenden Stall ins Freie bringen.

Die Feuerwehren Raabau, Auersbach, Schützing, Feldbach, Hatzendorf und Gniebing standen mit 13 Fahrzeugen und 84 Personen im Löscheinsatz. Ein Übergreifen der Flammen auf den Stall und das nahestehende Wohnhaus konnte verhindert werden. Die Brandursachenerforschung erfolgt in den nächsten Tagen.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Steiermark



Kostenlose Spiele