Zwei Gemeinderäte

Türkischstämmige Mandatare bei strittigem Vortrag

Aufregung um zwei türkischstämmige SP-Politiker aus Freistadt und Attnang-Pucheim. Sie sollen eine Veranstaltung des Vereins Alif (Austria Linz Islamische Föderation) in St. Gilgen besucht haben, bei der ein Politiker aufgetreten ist, dem eine nationalistische, islamistische und antisemitische Einstellung unterstellt wird.

Aus den Reihen der SP heißt es dazu, dass sich beide Mandatare von Extremismus in jeglicher Form distanzieren. FP-Landtagsabgeordneter Peter Handlos poltert: „Wäre ein vergleichbarer Vorfall bei der FP passiert, würde die SP wieder mit einem Lichtermeer demonstrieren und Rücktritte fordern. Nun muss sie sich eingestehen, dass sie zuerst vor der eigenen Haustüre kehren muss.“

Von
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)