Tiroler atmen auf

Oswald bleibt Kreuzband-Verletzung doch erspart

Die WSG Tirol hat am Montag Glück im Unglück vermeldet. Die Anfangsdiagnose eines Kreuzbandrisses bei Goalie Ferdinand Oswald habe sich nicht bestätigt, gab der Klub bekannt. 

Oswald habe sich eine Verletzung des Innenmeniskus und ein Ödem am Knochen zugezogen und stehe mindestens fünf Wochen nicht zur Verfügung.

Der 30-Jährige war am Sonntag im Spiel gegen Hartberg (2:2) bei einer Notbremse gegen Nemanja Belakovic zu spät gekommen und ausgeschlossen worden.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 28. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)