Testlauf in Ansfelden

Roboterkellner nimmt den Weg zur Abwasch ab

Verwunderte und skeptische Blicke gibt’s von einer Gruppe, die an ihm vorbeigeht. „Was ist das?“, fragt ein Gast, der sogar stehen bleibt, um ihn zu insipizieren. Ein Roboterkellner zieht im Gasthof Stockinger in Ansfelden die Blicke auf sich. Bis Sonntag ist das Hightech-Gerät im Einsatz und unterstützt die Service-Mitarbeiter.

Schweinerückensteak mit Kroketten und Gemüse, stand gestern als Tagesgericht im Gasthof Stockinger auf der Mittagskarte. Als Attraktion wurde aber auch Roboterkellner „Junior“, wie ihn Thomas Mayr-Stockinger getauft hat, „serviert“. „Viele Gäste sind zuerst skeptisch, dann wird aber oft das Handy gezückt, um ein Video zu machen“, erzählt der Gastronom, der auf Vermittlung der Firma Schmachtl den Roboter testen darf.

„Gerade wenn es um die langen Wege geht, kann er unsere Mitarbeiter entlasten. Er bringt zum Beispiel benutztes Geschirr zur Abwasch, hilft so beim Abräumen“, sagt der Wirt.

Bis zu 40 Kilo kann er transportieren
Smoking mit weißer Fliege als Dresscode, der Bildschirm zeigt im Ruhemodus ein Katzengesicht - was man sonst noch über den neuen Kollegen, der bei Stockinger im Stumm-Modus unterwegs ist, wissen muss? Er hat chinesische Wurzeln, ist 57 Kilo schwer, 130 Zentimeter groß und kann bis zu 40 Kilo tragen.

Schon zwei Wochen in Linz am Prüfstand gewesen
„Der Roboter ist am neuesten Stand der Technik“, sagt Schmachtl-Vertriebsmitarbeiter Daniel Zehetner, der die autonom fahrende Maschine bereits zwei Wochen im Hotel Schwarzer Bär in Linz Probe arbeiten ließ und sie nun diese Woche nach Ansfelden „schnuppern“ schickte. Die Dienstzeiten für „Junior“? „Um elf Uhr geht’s los, um 22 Uhr ist Schluss - außer der Akku gibt vorher auf“, sagt Mayr-Stockinger lächelnd.

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 16. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adob.com, Krone KREATIV)