16.09.2021 07:44 |

Heikle Rettungsaktion

Alpinist blieb beim Klettern in Felswand hängen

Zu einer verzwickten Notlage kam es am Mittwoch am Koschutnikturm in Zell-Koschuta bei Ferlach in Kärnten. Ein Alpinist (56) aus Feldkirchen wollte mit seinem Sohn (28) aus Altenmarkt in Pongau eine Klettertour unternehmen, als er beim Lösen einer Sicherung von der Wand wegkippte und dabei mit einem Fuß hängen blieb. Wegen der herrschenden Windverhältnisse erwies sich die Bergung als besonders schwierig.

Gegen 9 Uhr erreichten der 56-Jährige und sein Sohn den Einstieg zu den dortigen Klettertouren, nach der vierten Seillänge entschieden sich die beiden, in den „Nordpfeiler“ einzusteigen. Gegen 12 Uhr erreichte der Sohn den nächsten Stand. Als der 56-Jährige die Sicherung lösen wollte, um den Nachstieg zu beginnen, verlor er das Gleichgewicht, kippte von der Wand und blieb mit einem Fuß hängen. Dadurch erlitt er Verletzungen unbestimmten Grades. 

Starker Wind
Der Mann aus Feldkirchen konnte nicht mehr weiterklettern, die Bergrettung musste verständigt werden. Zuerst versuchte die Crew des Rettungshubschraubers „C11“ eine Taubergung. Wegen der herrschenden Windverhältnisse jedoch ohne Erfolg. Auch dem Polizeihubschrauber „Libelle“ gelang die Bergung nicht.

26 Helfer notwendig
Erst nach einer aufwendigen Rettungsaktion der Bergrettung Ferlach und Klagenfurt mit insgesamt 24 Bergrettern sowie zwei Mitgliedern der alpinen Einsatzgruppe Klagenfurt konnte der Verletzte aus der Wand gerettet und in das Kar gebracht werden. Der Mann wurde schließlich zur Behandlung in das UKH Klagenfurt geflogen.

Hannah Tilly
Hannah Tilly
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 21. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)