17.08.2021 18:10 |

Jede Hilfe kam zu spät

Arbeiter (46) von Fünf-Tonnen-Betonteil erschlagen

Jede Hilfe kam in Kärnten für einen 46-jährigen Arbeiter zu spät. Er wurde von einem Betonteil erschlagen.

Der Rumäne war Mittwochvormittag mit Aufräumarbeiten auf einer Baustelle in Maria Rain beschäftigt, als sich ein fünf Tonnen schwerer Deckenteil löste und den Mann unter sich begrub.

Seine Kollegen hörten einen dumpfen Knall und eilten den Verunglückten sofort zu Hilfe. Mit einem hydraulischen Wagenheber befreiten sie den Arbeiter und leisteten Erste Hilfe - vergeblich.

Der eingetroffene Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 23. September 2021
Wetter Symbol