03.08.2021 13:00 |

Tourismus

Personalmangel: „Werden uns anpassen müssen“

Salzburgs Hoteliers und Gastronomen sind alarmiert: In der abklingenden Corona-Krise spitzt sich der Mitarbeitermangel weiter zu – bereits 1979 offene Stellen waren Ende Juli beim AMS gemeldet. „Viele werden ihre Geschäftsmodelle anpassen müssen“, sagt Tourismusexpertin Petra Nocker-Schwarzenbacher.

Die Personalsuche dürfte für Salzburgs Touristiker auch im August nicht einfacher werden: Ende Juli waren am AMS Salzburg exakt 1979 offene Stellen gemeldet – bei gleichzeitig nur 1272 Arbeitsuchenden, die zuvor in der Branche tätig waren.

Besonders schwer schlägt sich der Mitarbeitermangel bei den Köchen nieder. Auf 546 ausgeschriebene Jobs kommen gerade einmal 111 arbeitslos gemeldete Köche.

Und das hat Folgen. Wie auch für den Lungauer Hotelier und Skischulbetreiber Otto Großegger. Er kann sein 2020 eröffnetes Restaurant am Katschberg heuer nicht aufsperren – er sucht händeringend acht Mitarbeiter für seinen Betrieb, die „Krone“ berichtete. „Wir haben 50 Prozent unserer Stammmannschaft verloren, weil wir im Winter nicht aufsperren konnten“, berichtet Großegger.

Sein Vorschlag für eine Entspannung am Arbeitsmarkt: eine Senkung der Lohnnebenkosten. Dadurch könne man den Mitarbeitern einen höheren Lohn anbieten. Zudem fordert er eine striktere Handhabe beim Arbeitslosengeld.

Ähnlich sieht das Tourismusexpertin Petra Nocker-Schwarzenbacher – auch sie fordert eine Senkung. Der Personalmangel werde die Branche verändern. „Viele werden ihre Geschäftsmodelle anpassen müssen“, sagt die Expertin.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 16. September 2021
Wetter Symbol