31.07.2021 11:21 |

Ferien in Deutschland

Reisewelle aus Bayern sorgt für 60 Kilometer Stau

In den süddeutschen Bundesländern Bayern und Baden-Württemberg haben die Ferien begonnen - und mit ihnen die jährliche Reisewelle gen Süden. Auch heuer staut es sich auf der durch Österreich führenden Route gehörig: Nach Informationen des ÖAMTC haben sich bis zur slowenischen Grenze beim Karawankentunnel insgesamt 60 Kilometer Stau gebildet.

340 Kilometer lang ist die Strecke von München bis zur Grenze beim Karawankentunnel. Auf rund 60 dieser 340 Kilometer staut es derzeit: auf der A8 Richtung Salzburg vor Rosenheim sowie in weiterer Folge ab Neukirchen über den Walserberg und die A10 bis Salzburg Süd, jeweils auf einer Länge von rund 20 Kilometern. Weiter Richtung Süden gab es auf der A10 in Salzburg vor Flachau und in Kärnten auf der A11 vor dem Karawankentunnel jeweils etwa zehn Kilometer Stau.

Zäher Verkehr auch in Tirol und Oberösterreich
Verzögerungen gab es laut ÖAMTC weiters in Tirol auf der B179 über den Fernpass und der B189 bei Obsteig. In Oberösterreich wurde der Verkehr auf der A9 vor dem Bosrucktunnel blockweise angehalten.

Längere Wartezeiten an den Grenzübergängen
Wie erwartet dauerte es nach Angaben des Clubs auch an einigen Grenzübergängen länger: Von Bayern kommend nach Österreich betrug die Anfahrtszeit zur Grenze bei Suben (A8) und am Walserberg (A1) eineinhalb bis zwei Stunden, bei der Ausreise Richtung Slowenien auf der A11 beim Karawankentunnel etwa zwei Stunden und Richtung Ungarn auf der A4 bei Nickelsdorf 45 Minuten. An den Grenzübergängen zwischen Slowenien und Kroatien mussten Autofahrer ebenfalls mit langen Verzögerungen rechnen, so auch bei Gruskovje/Macelj auf der Verbindung Marburg - Zagreb.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 25. September 2021
Wetter Symbol