25.07.2021 16:15 |

Festspiel-Premiere

Don Giovanni: „Die Atmosphäre von Schönheit“

Er ist bereit, für Liebe zu betrügen, zu vergewaltigen, sogar zu töten: Für den Dirigenten Teodor Currentzis und den Regisseur Romeo Castellucci macht das die Komplexität dieser dämonischen Figur, den Mythos des Don Giovanni aus. Morgen hat ihre Produktion von Mozarts „Don Giovanni“ im Großen Festspielhaus Premiere.

„Mozart und Daponte stellen in dieser Oper Fragen, ohne Antworten zu geben“, fand Currentzis in einem Terrassen-Talk der Salzburger Festspiele. „Sind die Werte, die wir als Gut und Böse kategorisieren, aufrichtig? Für mich schwingt hier das biblische Element mit!“

Regie führt Romeo Castellucci, der in Salzburg mit seiner „Salome“ international Triumphe feierte und mehrfach ausgezeichnet wurde. „Teodor und ich haben die gleiche künstlerische Vision, wir sehen die Aufgabe der Kunst identisch. Was der Dirigent in der Musik zu Tage fördert, will auch ich in meiner Inszenierung. Vor allem entdeckte ich bei ihm brennende Leidenschaft, die wir auf die Bühne bringen wollen ... Dieser Don Giovanni wird lebendig und zeitgenössisch!“

Castellucci versteht Don Giovanni als einen Menschen, der auf den Tod zu eilt. „Die Verdammnis ist für ihn Erlösung. Aber er erschafft durch seine (Selbst-)-Zerstörung sich selbst und seinen Mythos. “

Castellucci bringt auch 150 Frauen auf die Bühne. Wenn Leporello in seiner Register-Arie von Frauen als bloße Zahl spricht, die wie Objekte behandelt werden, bringt der Regisseur 150 Frauen auf die Bühne, um ihnen „ein Gesicht in der Geschichte zu bringen. Ich freue mich, dass wir 150 Salzburgerinnen dafür gewinnen konnten!“

Don Giovanni trifft auf alle diese Frauen, die sein Begehren verkörpern. „Er zerstört, er spaltet, er bringt Unordnung. Giovanni verkörpert, was wir uns nicht trauen ... wir wollen dabei aber eine Atmosphäre der Schönheit kreieren.“ 

Dr. Karl-Heinz Roschitz
Dr. Karl-Heinz Roschitz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 27. September 2021
Wetter Symbol