Betrüger flog auf

Sechsstelligen Betrag mit Sozialbetrug ergaunert

Einen schweren Sozialbetrug hat die Polizei im Bezirk Melk geklärt. Ein 67-jähriger gebürtiger Bulgare soll zehn Jahre lang in seinem Heimatland gelebt, in diesem Zeitraum aber dank einer Scheinanmeldung illegal die Ausgleichszulage kassiert haben. Einen sechsstelligen Euro-Betrag soll er dadurch ergaunert haben.

Seit 2010 soll der Österreicher in einer kleinen Gemeinde im Bezirk Melk gelebt haben – wohl aber nur auf dem Papier. Denn eigentlich verbrachte er die letzten Jahre in Bulgarien. Die Ausgleichszulage, die ein Mindesteinkommen für Pensionsbezieher garantieren soll, sofern man im Inland wohnhaft ist, hat der 67-Jährige durch die Scheinanmeldung jedoch kassiert. Einen sechsstelligen Euro-Betrag soll er so illegal erhalten haben, ehe ihm Experten von Bundeskriminalamt, Landeskriminalamt, der Finanzpolizei Melk, der lokalen Polizei und bulgarischen Behörden nach monatelangen Ermittlungen auf die Schliche kamen.

Auch wegen weiteren Steuervergehen ermittelt
Der 67-Jährige muss sich nun wegen schweren Betrugs verantworten. Dazu wird gegen den Mann noch wegen anderer Steuervergehen ermittelt, unter anderem soll er einen illegalen Autohandel betrieben haben.

Auch die Familie des gebürtigen Bulgaren steckt in Schwierigkeiten: Seine Ehefrau sagte als Zeugin in diesem Fall bei der Kriminalpolizei falsch aus, die Tochter wurde zuletzt aufgrund eines Tankbetrugs gesucht.

Thomas Werth
Thomas Werth
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 19. September 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
11° / 18°
stark bewölkt
10° / 19°
wolkig
11° / 17°
stark bewölkt
10° / 18°
stark bewölkt
10° / 15°
bedeckt