Rekordversuch

Apnoe-Tauchgang in 70 Meter Tiefe – dann Blackout

Vorarlberg
15.07.2021 14:23

Der Apnoetaucher Fabio Tunno wollte am Donnerstag im Bodensee einen neuen Rekord aufstellen und in 70 Meter Tiefe tauchen. Das gelang dem Deutschen auch - als Rekord gilt es trotzdem nicht.

Zu einem Vorfall kam es am Donnerstag auf dem Bodensee. Fabio Tunno wollte den deutschen Rekord im Apnoetauchen mit zwei Flossen brechen und in 70 Meter Tiefe vordringen. Um 13 Uhr sprang er dafür im Überlingersee in die Fluten. Mit dabei unter Wasser waren auch andere Taucher und zwei Kampfrichter des Dachverbands des Apnoe-Tauchsports. 

Den Zettel, den Tunno in 70 Metern Tiefe abreißen hatte sollen, hatte er auch in der Hand, als er wieder an der Oberfläche auftauchte, doch schließlich erlitt der Taucher ein Blackout. Und damit wurde aus dem geplanten Rekord nichts, der Versuch wird nicht gewertet. Der bisherige deutsche Rekord liegt bei dieser Apnoe-Disziplin (CWTB) bei 64 Metern Tiefe. 

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Vorarlberg Wetter
10° / 17°
bedeckt
11° / 18°
bedeckt
12° / 19°
bedeckt
12° / 19°
bedeckt



Kostenlose Spiele