14.07.2021 07:00 |

Grüne bekräftigen Nein

Wirtschaftskammer will Europark-Ausbau verzögern

Die Wirtschaftskammer lehnt den Europark-Ausbau mit den derzeitigen Plänen klar ab. Diese Haltung gegen ein Mitglied in der Kammer verwundert viele. Projektwerber Spar betont, dass die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Handel sehr wohl im Gutachten berücksichtigt wurden.

Johann Höflmaier, Geschäftsführer der Handelssparte, gibt zu, dass sich die Wirtschaftskammer in einer „gewissen Zwickmühle“ befindet. Wie berichtet spricht sich die Kammer gegen die Europark-Ausbaupläne ihres Mitglieds Spar aus. Diese Pläne sind für Höflmaier ein „legitimes Anliegen“. Das ändert aber nichts daran, dass die Kammer die Pläne ablehnt.

Sie sieht einen Standortwettbewerb zwischen Einkaufszentren, Altstadt und Händlern in den Gemeinden, in dem die kleinen Händler auf der Strecke bleiben. „Es könnte zu einem massiven Erosionseffekt in den Umlandgemeinden kommen“, sagt Höflmaier.

Gutachten erkennt keine negativen Folgen
Den Vorwurf, dass die Corona-Krise in den Gutachten, die für die Verordnung herangezogen werden, nicht berücksichtigt wurde, weißt Projektwerber Spar zurück. Das Gutachten sei bereits aktualisiert, heißt es von Spar. „Es kommt zum eindeutigen Schluss, dass es auch mit verstärktem Online-Shopping keine negativen Auswirkungen durch den Europark-Ausbau gibt“, sagt Spar-Aufsichtsratschef Gerhard Drexel. Auch politisch ist das Thema nun wieder hochgekocht.

Die Grünen bekräftigten am Dienstag ihr bedingungsloses Nein, die SPÖ fordert ein Machtwort von Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) für den Ausbau.

Matthias Nagl
Matthias Nagl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 19. September 2021
Wetter Symbol