06.07.2021 18:33 |

Kammer übt Kritik

Bio-Wende wirft bei Landwirten viele Fragen auf

Bis zum Jahr 2027 will die EU den Bio-Anteil der Agrarflächen auf stolze 25 Prozent steigern. Derzeit sind es 8,5 Prozent. Österreich hält bereits jetzt bei 26 Prozent, das Burgenland sogar bei beachtlichen 37 Prozent. Immer mehr Bauern wollen diesem Trend folgen. Doch viele Landwirte vermissen klare Konzepte.

Seit 1. Juli ist, wie berichtet, die gesamte Bio-Beratung in der Obhut der Landesregierung. Weil das nicht länger die Aufgabe der Landwirtschaftskammer ist, entgehen dieser für die restlichen sechs Monate heuer 200.000 Euro vom Land, pro Jahr sind es künftig 400.000 €.

70.000 Beratungen
2020 hat die Kammer noch 70.000 Beratungen durchgeführt, mehr als 21.000 davon betrafen das umfangreiche Thema „bio“. Ab jetzt gilt das Land als Ansprechpartner. Ganz klar scheint das aber nicht allen zu sein.

Wer ist zuständig?
„Ich wurde mit meinen Fragen von der Kammer ans Land verwiesen. Das Land schickte mich dann aber wieder retour zur Kammer. Das sind leere Kilometer. Wer soll sich da noch auskennen?“, wundert sich ein Bauer, der seinen erweiterten Betrieb verstärkt auf „bio“ umstellen will.

„Jahrelang war vereinbart, das Burgenland als Bio-Land zu etablieren. Diesen gemeinsamen Weg hat das Land jetzt verlassen“, so die Kritik aus der Kammer. „Dieser Schritt war notwendig, um den Bio-Weg konsequent fortzuführen“, lautet der Konter aus dem Landhaus.

Eines steht jedenfalls für alle fest: Bei den zukunftsweisenden Beratungen erwarten sich die Landwirte höchste fachliche Kompetenz.

Karl Grammer
Karl Grammer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 27. September 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
14° / 19°
Regen
14° / 21°
einzelne Regenschauer
12° / 20°
Regen
13° / 19°
starke Regenschauer
13° / 20°
leichter Regen