27.06.2021 11:00 |

40 Tiere gerettet

Drohne rettet Rehkitze im Pongau vor dem Mäh-Tod

Kurz vor der Erntezeit wird es für die Rehe im hohen Gras gefährlich. Die Muttertiere legen sie dort zum Schutz vor Raubtieren ab. Gleichzeitig fallen die Kitze dort aber oft den tödlichen Mähmaschinen der Landwirte zum Opfer. Mittels Drohen spürte der Verein „Rehkitzrettung und Copterassistenz“ bereits 40 Tiere auf.

Um halb vier Uhr morgens ist Tierschützerin Irmgard Wimmer Tag für Tag auf den Feldern im Pongau unterwegs. Gemeinsam mit der örtlichen Bergrettung hat es sich die Salzburgerin zur Aufgabe gemacht, Rehkitze vor den tödlichen Mähmaschinen zu retten. Je nach Wetterlage mähen die Bauern ihre Wiesen von Anfang Mai bis Ende Juni.

Mit einer Wärmebildkamera spüren die Ehrenamtlichen die Kitze im hohen Gras auf, orten diese und packen die Kleinen behutsam in einen Korb. „Das ist jedes Mal wieder ein emotionales Erlebnis. Bei der Rettung geht es um Minuten. Wir müssen es rechtzeitig schaffen, bevor die Bauern am frühen Morgengrauen mit dem Mähen beginnen“, berichtet Wimmer, Obfrau des Vereins „Rehkitzrettung und Copterassistenz“.

40 Rehkitze konnten die Tierschützer allein im heurigen Jahr vor dem grausamen Mäh-Tod bewahren. „Die Zusammenarbeit mit den Bauern funktioniert zum Glück sehr gut“, berichtet Wimmer. Das Rettungsteam ist hauptsächlich im Pongau im Einsatz.

Stephanie Angerer

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 24. September 2021
Wetter Symbol