25.06.2021 20:33 |

Bewerbung bis 2. Juli

Tourismusverband Osttirol sucht „Isel-Traumpaar“

Mit der Wanderung einer fünfköpfigen Familie wurde im Vorjahr der Iseltrail in Osttirol eröffnet. Heuer wird der Flusswanderweg als Abenteuer inszeniert. Dafür sucht der Tourismusverband Osttirol das „Isel-Traumpaar“.

Fü das Paar wird der Trail den Charakter eines sportlichen Abenteuers haben. Neben den bekannten Etappen-Highlights werden ihm einige echte Urlaubs-Leckerbissen serviert. Das beginnt schon beim luxuriösen Start.

Nach der Ankunft in Lienz verbringt das Paar eine Nacht im 5-Sterne Grandhotel und wird dort mit einem Medizincheck - inklusive PCR-Test - und einem Wellnessprogramm auf den Trail vorbereitet. Ab dann wird es abenteuerlich.

Die Tour endet diesmal nämlich nicht am Fuß des Schlatenkees, sondern in Begleitung von Bergführern auf der Dreiherrenspitze. Ein Dreitausender in Osttirols Gletscherwelt. Der Weg dorthin ist ein Wildwassererlebnis: mit Fliegenfischen, Camping und Hüttenübernachtung.

Nach dem „Isel-Traumpaar“ wird im gesamten deutschsprachigen Raum gesucht. Der Tourismusverband nimmt Bewerbungen unter info@osttirol.com bis zum 2. Juli nur mit Bildern und einer Beschreibung der Motivation in die engere Wahl. Obmann Franz Theurl: „Denn nur die richtige Auswahl des Paares garantiert uns die Bilder, die wir zur Bewerbung der kommenden Saisonen brauchen.“

Zitat Icon

Der Iseltrail dient auch dem Schutz des Flusses

TVBO-Obmann Franz Theurl

Die breite Akzeptanz des Iseltrails, der erfolgreiche Start im Vorjahr und vor allem der globale Trend zu entschleunigten, ursprünglichen und umweltschonenden Naturerlebnissen sind für Theurl die Garantie, dass dieses touristische Angebot Osttirols zwei entscheidende Vorteile bietet: „Der Iseltrail stärkt die Marke, weil er zu Osttirol passt und er schützt den Fluss vor anderen Begehrlichkeiten, trägt also zur Erhaltung unserer einmaligen Natur bei.“

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 24. September 2021
Wetter Symbol