Start: 3. Juli

Kinomuseum zeigt den ersten Film Klagenfurts

Kärnten
23.06.2021 13:00

Wussten Sie, dass es in der Landeshauptstadt schon seit unglaublichen 125 Jahren Kinos gibt? Sind es inzwischen insgesamt drei Filmtheater, die Hollywood-Blockbuster, kleinere Produktionen und ein Alternativ-Programm zeigen, war es vor etlichen Jahrzehnten ein Lichtspielhaus: Bereits lange vor der Eröffnung des Kinos Prechtl wurden Bewegtbilder gezeigt.

Gleich drei mediengeschichtlich wichtige Jubiläen feiert das Klagenfurter Kinomuseum heuer: Erstens kamen die seinerzeit bahnbrechenden „lebenden Photographien“ der Gebrüder Lumière aus Paris vor bereits 125 Jahren in die Kärntner Landeshauptstadt.

110. Geburtstag
Zweitens feiert der älteste Film Klagenfurts heuer seinen 110. Geburtstag. Und drittens wurde vor einem halben Jahrhundert der letzte Film im Kino Prechtl, dem ersten hiesigen Filmspielhaus, gezeigt: „Die Doppelgänger von Sacramento“ mit Stan Laurel und Oliver Hardy.

Der „Ausstellungs-Kinematograph“, wie das Kino hieß, hielt vor 125 Jahren Einzug bei uns. (Bild: Kinomuseum Klagenfurt)
Der „Ausstellungs-Kinematograph“, wie das Kino hieß, hielt vor 125 Jahren Einzug bei uns.

Sonderausstellung mit Fotos und Berichten
All diese Ereignisse werden in der neuen Sonderausstellung anhand von Fotos und Berichten anschaulich gemacht. Besonders interessant: Besucher können sich auch den ältesten Film der Stadt ansehen! Er wurde am 29. Juli 1911 anlässlich eines Besuches des Erzherzoges Karl Franz Joseph - der spätere Kaiser Karl I. - bei der Handwerker-Ausstellung gedreht.

Die Sonderausstellung läuft von 3. Juli bis 29. August: Kinomuseum, Wilsonstraße 37, geöffnet jeden Samstag und Sonntag (10-18 Uhr)

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele