Sorge um Wild im Wald

Streunender Hund ist Gefahr für viele Wildtiere

Niederösterreich
20.06.2021 16:00

Zum wiederholten Mal drehte abends ein Husky-ähnlicher Hund seine Runden in Alt-Rehberg in Krems in Niederösterreich. Und, wie berichtet, sind deshalb nicht nur Anrainer, sondern auch die örtlichen Jäger alarmiert. „Das Jungwild ist in Gefahr“, befürchten die Waidmänner.

Der Schrecken war den Anrainern ins Gesicht geschrieben, als der Streuner in den Abendstunden wieder seine Runden drehte. Nicht zum ersten Mal lief der große Hund mitten auf der Straße. Und nicht zum ersten Mal zog es ihn auch in die Wälder. „Dort sucht er zu dieser Zeit nach jungen Rehkitzen und Hasen“, wissen Jäger.

Seit Monaten werden in der Region immer wieder erlegte Tierkadaver entdeckt. Dass der Hund zumindest für einzelne davon verantwortlich sein dürfte, gilt unter den Waidmännern als gesichert. Unklar bleibt, wem der Hund gehört und warum der Besitzer ihn frei herumlaufen lässt.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele