26.01.2011 16:10 |

3D-Spektakel

Willkommen zurück im Cyberspace: "Tron: Legacy"

Es kann gefährlich sein, sich im Cyberspace aufzuhalten - vor allem dann, wenn man nicht nur vor dem Bildschirm sitzt, sondern ins System gezogen wird. Diese Erfahrung musste Jeff Bridges bereits 1982 im Science-Fiction-Klassiker "Tron" machen, in dem er als Programmierer Kevin Flynn in die Computerwelt teleportiert wurde - ein Film, der zur damaligen Zeit mit computergenerierten Szenen Technikgeschichte schrieb. Nun kehrt Bridges mit dem dynamischen 3D-Spektakel "Tron: Legacy" zurück.

Diesmal ist es an Flynns Sohn Sam (Garrett Hedlund), der nach dem Verschwinden seines Vaters vor zwei Jahrzehnten zum ziellosen 27-Jährigen herangewachsen ist, in die digitale Welt einzusteigen. Dort trifft er auf der Suche nach dem Vater auf dessen jugendlichen Digitalklon Clu, der als Alleinherrscher den Cyberspace auf faschistoide Gleichschaltung getrimmt hat und Sam bedroht.

Dieser findet auf der Flucht jedoch auch noch seinen wirklichen Vater, der seit Jahren an der Rückkehr in die reale Welt gehindert wird und sich als eine Art Zen-Mönch gleichsam seinem Schicksal ergeben hat. Gemeinsam mit dem Zögling des Vaters, Quorra (Olivia Wilde), nutzen sie die Chance, dass das Portal zur Realwelt nach Sams Eindringen noch offen ist, und fliehen - verfolgt von Clu und seinen Soldaten.

Das sagt "Krone"-Kinoexpertin Eva Schweighofer zum Film: Grelle Neonfarben auf tiefschwarzem Hintergrund und das alles in perfekter 3D-Optik - nicht nur für Nerds steht bei diesem Anblick fest: Der Raster lebt! Regie-Neuling Joseph Kosinski trifft mit seiner kolportiert 200 Millionen Dollar teuren Fortsetzung des Sci-Fi-Klassikers "Tron" eindeutig den Puls der Zeit, der nicht nur dann höherschlägt, wenn Olivia Wilde im hautengen Leuchtanzug für Gerechtigkeit kämpft.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 13. Juni 2021
Wetter Symbol