28.05.2021 15:34 |

Global-2000-Einspruch

Mochovce-Betriebserlaubnis: „Notbremse gezogen“

Die Umweltschutzorganisation Global 2000 hat am Freitag bei der slowakischen Atomaufsicht Einspruch gegen die Betriebserlaubnis des dritten Reaktorblocks im Atomkraftwerk Mochovce eingelegt. „Wir haben einen Einspruch eingereicht. Die Notbremse regelrecht gezogen. Damit ist diese Betriebserlaubnis nicht wirksam“, sagt Reinhard Uhrig, Anti-Atom-Experte von Global 2000, im krone.tv-Talk „Nachgefragt“ mit Gerhard Koller.

„Die einzige Argumentation, warum das überhaupt zugelassen ist, ist, dass es ein Weiterbau eines Reaktors ist. Was natürlich völlig verrückt ist, wenn man bedenkt, es kommt aus Sowjet-Zeiten 1958.“ Es würden sich viele Slowaken Sorgen um diese Situation machen. „Das Problem ist, da wurden schon richtig viele Milliarden Euro versenkt in dem Projekt“, so Uhrig.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 18. Juni 2021
Wetter Symbol