26.05.2021 07:00 |

26. bis 30. Mai

Salzburger Literaturfest mit eigener Ministerin

Monatelange köchelte die Szene auf Sparflamme, doch jetzt holt die Kultur im Eiltempo alles nach. Kaum sind die letzten Arien der Pfingstfestspiele verklungen, melden sich in Salzburg die Autoren lautstark zu Wort. Mehr als 40 Schriftsteller und andere Künstler hat das Literaturfest zu seinem fünftägigen Festival eingeladen.

Der gelernte Salzburger weiß: Sobald beim Stadtbummel diverse Schaufenster mit tiefgründigen Zitaten versehen sind, ist das traditionelle Literaturfest nicht mehr fern. Begleitet von Performern und Musikern sind die Autoren in diesen Tagen mehr als nur ein Name auf dem Buchdeckel. Sie bringen durch Lesungen, Gespräche und spannende andere Formate noch mehr Leben in ihre literarischen Werke. Einziger Wermutstropfen: Es gab coronabedingte Absagen (darunter Franz Hohler, Feridun Zaimoglu und die Performance „Die Infantin“ im Toihaus). Außerdem ist einiges weiterhin nur als Stream möglich.

So findet die „Sprechstunde“ der Literaturfest-Ministerin für Mitgefühl lediglich als Zoom-Meeting statt. Die Frage, ob „Mitgefühl“ ein Schulfach werden soll, wird also nur online beantwortet. Hingegen live vor Ort zu erleben: Rapper lesen Rapper (Jazzit), die Textperformance „Flexen am Mozartplatz“, Literarische Spaziergänge sowie Franz Dodels Lesung aus seinem 2002 begonnenen Endlos-Poem mit aktuell mehr als 40.000 Versen (KHG/Unipfarre).

Eröffnet wird das Literaturfest heute, Mittwoch (um 19.30 Uhr) in der Szene Salzburg mit Sharon Dodua Otoo, Christoph Szalay, David Schalko und dem Musik-Ensemble NAMES. Ein Highlight ist am 29. Mai (Theater im Kunstquartier) die Lesung des kolumbianischen Starautors Juan Gabriel Vásquez.

Thomas Manhart
Thomas Manhart
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 23. Oktober 2021
Wetter Symbol