25.05.2021 18:15 |

Ryanair-Notlandung

Salzburg Airport: „Das kann überall passieren“

Dass die ohnehin gebeutelte Flugbranche durch die erzwungene Notlandung einer Ryanair-Maschine in Weißrussland weiter ins Straucheln gerät, glaubt man in Salzburg nicht. In der Mozartstadt hebt der Billigflieger ab Juni wieder ab.

„Eine Notlandung oder Zwischenlandung kann überall passieren. Egal ob bei einer irischen oder österreichischen Fluggesellschaft“, zeigt Alexander Klaus, Sprecher des Salzburg Airport, auf. Durch den Vorfall mit einer Ryanair-Maschine in Minsk, bei dem ein weißrussischer Regierungskritiker festgenommen wurde, erwartet sich Klaus aber keine Folgen für die Branche. „Ich kann mir nicht vorstellen, dass das massiven Einfluss auf den Flugverkehr haben wird“, so Klaus.

Immerhin gibt es für jede außerplanmäßige Landung triftige Gründe. Auch die Ryanair-Piloten, die von Athen aus Vilnius anflogen, hatten Informationen über ein Sicherheitsrisiko an Bord bekommen. Letztlich steckten politische Gründe dahinter. Die will der Salzburger Flughafen nicht kommentieren. Nur so viel: „Die Sicherheitsstandards müssen eingehalten werden. Das wird auch von unabhängigen Behörden überprüft.“

Ab Juni steuert der irische Billigflieger wieder Salzburg an. Erst an zwei, dann an vier Tragen pro Woche gibt es eine Direktverbindung nach London Stansted.

Magdalena Mistlberger
Magdalena Mistlberger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)