23.05.2021 13:40 |

Positiver Trend

Niedrigste Inzidenz in Salzburg, höchste in Tirol

504 Corona-Infektionen sind in Österreich in den vergangenen 24 Stunden registriert worden, was unter dem Schnitt der vergangenen sieben Tage (612) liegt. Dies ließ am Sonntag die Sieben-Tages-Inzidenz wieder unter die Marke von 50 fallen - sie betrug 48,1 Fälle auf 100.000 Einwohner.

Das Bundesland mit der höchsten Sieben-Tages-Inzidenz ist derzeit Tirol mit 72,9, danach kommen Vorarlberg (72), Oberösterreich (55,2) und die Steiermark (54,2). Weiters folgen Kärnten (46,1), Wien (43,7), Niederösterreich (37), das Burgenland (30,9) und Salzburg (24,9).

Aktuell gibt es in Österreich 7945 aktive Fälle, um 392 weniger als am Samstag. Genesen sind seit Ausbruch der Epidemie 622.889 Personen. In den vergangenen 24 Stunden wurden 891 wieder gesund, aber es wurden auch fünf Todesfälle gemeldet (im Sieben-Tages-Schnitt waren es täglich 10,3), wodurch die Pandemie bisher 10.546 Tote im Land gefordert hat.

Am Sonntag lagen 619 Personen in Spitälern, das sind um 60 weniger als zuletzt. 236 Menschen werden auf Intensivstationen betreut. Diese Zahl sank seit gestern um sechs und ist innerhalb einer Woche um 57 Patienten zurückgegangen.

53.816 Impfungen sind am Samstag durchgeführt worden, womit laut den Daten des E-Impfasses 3.326 473 bereits zumindest eine Teilimpfung erhalten: Das sind 37,4 Prozent der Bevölkerung.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 22. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)