18.05.2021 07:22 |

Ergebnis ab Freitag

ÖH-Wahl: 345.000 Studenten wählen ihre Vertretung

345.000 Studenten an öffentlichen und Privatuniversitäten, Fachhochschulen (FH) und Pädagogischen Hochschulen (PH) können von Dienstag bis Donnerstag bei den Wahlen zur Österreichischen HochschülerInnenschaft (ÖH) über ihre Vertretung in den kommenden beiden Studienjahren abstimmen. Bundesweit kandidieren acht Listen, 2019 lag die Wahlbeteiligung bei 26 Prozent. Corona-bedingt wird auch heuer ein Absinken der Wahlbeteiligung erwartet.

Die Studenten können auf drei Ebenen wählen: Ihre Studienvertretung, ihre Hochschulvertretung sowie die Bundesvertretung (BV), das österreichweite Studierendenparlament. Derzeit steht mit Sabine Hanger eine Vertreterin der ÖVP-nahen AktionsGemeinschaft an der ÖH-Spitze. 

Da aufgrund der Corona-Pandemie derzeit nur wenige Lehrveranstaltungen direkt vor Ort stattfinden, wird ein weiteres Absinken der Beteiligung befürchtet. Die letzten Wahllokale schließen Donnerstagnachmittag, ein Ergebnis gibt es in der Nacht auf Freitag.

Regierung hat auf Studierende vergessen
Kurz vor der ÖH-Wahl forderte der VSStÖ einen Fonds für Härtefälle in Höhe von zehn Millionen Euro. Denn obwohl die Pandemie besonders Studierende hart getroffen habe, weil klassische Nebenjobs in Gastronomie und Tourismus wegfielen, sei auf diese Gruppe vergessen worden. Weil Faßmann nicht tätig geworden sei, habe die ÖH selbst einen Härtefonds in der Höhe von rund einer Million Euro für besonders betroffene Studenten eingerichtet und zu 80 Prozent selbst bezahlen müssen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)