16.05.2021 19:43 |

Abkürzung mit Folgen

Wien: Vier Kinder irrten über Tangente - gerettet!

Aus einer misslichen und gleichzeitig brandgefährlichen Lage mussten Samstagabend vier Kinder im Alter zwischen neun und zwölf Jahren gerettet werden. Das Quartett aus Wien-Meidling wollte zu einem Bach gelangen - und nahm dafür eine Abkürzung über die meist befahrene Autobahn Österreichs …

Die gute Nachricht zum Wochenanfang: Alle vier Knirpse sind wohlauf - doch das Abenteuer hätte auch böse ausgehen können. Dabei war die Grundidee ja durchaus löblich: Anstatt vor dem Fernseher oder Computer zu versauern, wollten die vier Kinder aus der Siedlung Am Schöpfwerk lieber an der frischen Luft strawanzen.

Ihr Ziel war das Naherholungsgebiet Liesingbach. Doch auf dem Weg zum kühlenden Nass geriet das Quartett (drei Buben, 9, 11 und 12 Jahre, sowie ein 11-jähriges Mädchen) irgendwie auf das Areal der Südost-Tangente - im gefährlichen Irrglauben, der Weg über die Autobahn sei eine Abkürzung.

Zitat Icon

Die Besatzung unseres Rettungswagen reagierte sofort, brachte die vier Kinder zur nächsten Polizeistation.

Andreas Huber, Sprecher der Wiener Berufsrettung

Berufsrettung nahm sich der Kinder an
Plötzlich fanden sich die Freunde auf Höhe Abfahrt Altmannsdorf in einer sogenannten Betriebsumkehr wieder. Kein Weg führte vor oder zurück.

In diesem Moment kam zufällig ein Fahrzeug der Wiener Berufsrettung vorbei. Die Sanitäter waren gerade auf dem Rückweg von einem Einsatz, als sie die verängstigten Kinder entdeckten und sofort reagierten. Mit dem Rettungsauto wurde eine Fahrspur gesichert und das Quartett an Bord genommen. Dann ging’s zur nächsten Polizeistation, wo die Ausreißer von ihren Eltern unverletzt in die Arme genommen werden konnten.

Oliver Papacek
Oliver Papacek
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol
Wien Wetter