13.05.2021 20:00 |

Krimi-Trail

Innsbruck: Wer bedroht die Sahneschnitte?

Es ist schon wieder was passiert. Klingt wie ein bekannter Krimianfang? So ist es auch im Falle der Konditorei Großgasteiger im Innsbrucker Stadtteil Hötting. Der Fall wurde zwar schon gelöst - aber noch nicht von jedem.

Ins Kino kann man noch nicht, ins Theater kann man nicht, ins Fitnessstudio kann man auch nicht. Da bleibt als Freizeitvergnügen eigentlich nur noch die Verbrecherjagd übrig. Mit den Hobbydetektiven seiner Wahl als Unterstützung kann man so an der frischen Luft, ohne zwingenden Kontakt zu anderen, seine Kombinationsgabe auf Herz und Nieren prüfen. Nein, das ist kein Aufruf zur Selbstjustiz – es gibt in Tirol ein neues Spiel: der „Krimi-Trail“.

Drohbriefe an Konditorei Großgasteiger in Hötting
In der Tiroler Landeshauptstadt droht Schreckliches: die Konditorei Großgasteiger hat fortlaufend Drohbriefe erhalten... So fängt das Spiel an. Bevor nun die Sorge um die Konditorei Großgasteiger groß wird: Örtliche Cafés und Unternehmen ins Spiel zu integrieren, ist ausgemacht und soll so sein. Innsbruck ist nach Kufstein bereits die zweite Stadt in Tirol mit einem sogenannten „Krimi-Trail“. Auf die Beine gestellt wurden die Trails von Eva Karrer, gebürtige Unterlangkampfnerin (Bezirk Kufstein), nun in Wien lebend und zuständig für Krimi-Trails Austria. Über Hinweise und Rätsel gelangen die Spieler durch die Stadt, bis sie den Fall gelöst haben. „Es ist eine Mischung aus Schnitzeljagd, Sightseeing und Escape-Game“, beschreibt Karrer das Spiel.

Und so funktioniert die Verbrecherjagd
Für 25 Euro kann sich eine Gruppe aus bis zu fünf Personen auf den Weg machen, alles was man dazu braucht, ist ein Handy mit Internetverbindung und Erkundungswillen. Das alles funktioniert ohne Stadt- bzw. Spielführer, komplett unabhängig kann man das Spiel zu jeder Tageszeit bestreiten – selbst um Mitternacht. Die Anmeldung funktioniert über die Webseite www.krimi-trails.com. Die Krimi-Akte bekommt man dann mittels E-Mail zugeschickt. Für Notizen wären ein Stift und ein Block auch von Vorteil. Dann geht es ans Rätsel lösen: Die richtige Antwort schickt man via SMS los und erhält so den nächsten Hinweis – bis der Fall gelöst ist. Dabei erkundet man die Stadt – vielleicht aus einem anderen Blickwinkel als gewohnt.

Und keine Sorge: Hinweise an Cafés etc. sind immer außen angebracht, sodass man unabhängig von den Öffnungszeiten spielen kann. Aber - ins Café kann man momentan sowieso (noch) nicht, ins Restaurant kann man nicht, in die Bar kann man nicht...

Nadine Isser
Nadine Isser
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Donnerstag, 24. Juni 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
16° / 28°
einzelne Regenschauer
12° / 26°
einzelne Regenschauer
14° / 25°
einzelne Regenschauer
13° / 27°
einzelne Regenschauer
15° / 30°
einzelne Regenschauer