Als Cupsier zur EURO?

Familienmensch Louis Schaub: Mehr als ein Joker

Ex-Rapidler Louis Schaub gehört Köln, aber blüht dank der Ruhe in Luzern wieder auf . Der Familienmensch will als Cupsieger zur EURO. Die Holländer hat der 26-Jährige schon einmal zum Schweigen gebracht: damals mit Rapid gegen Ajax.

Auch als Joker hat man eine große Aufgabe, da kann man ein Spiel noch verändern.„ Louis Schaub ist sich seiner Rolle im ÖFB-Team bewusst. Spätestens seit dem Herbst 2017, als er in vier Länderspielen in Folge traf, schätzt seine Qualitäten das ganze Land. Und Franco Foda. Dennoch bleibt der 26-Jährige vorsichtig: „Ich bin realistisch, weiß, dass die Qualität im Team sehr hoch ist. Es wäre ein Traum, bei der EURO dabei sein zu dürfen.“

Schaub: Richtige Entscheidung
Nach einer starken Saison. „Es war die richtige Entscheidung, nach Luzern zu gehen„, so Schaub, der gestern beim 3:0 gegen Servette Genf leicht angeschlagen geschont wurde. Kein Risiko vor dem 22. Mai. Da trifft Schaub im Cup-Finale mit Luzern auf St. Gallen, seine Chance auf den ersten Titel. “Wobei ich mit Köln auch was in Händen halten durfte“, schmunzelt Schaub. „Zählt Meister in der zweiten Liga auch?“

Im Sommer wechselte er ja auf Leihbasis von den Geißböcken zu Luzern. Die mediale Ruhe tat ihm gut, so fand der Offensiv-Allrounder zu alter starker Form.

Auch Frau Verena und Sohnemann Nino fühlen sich in der Schweiz wohl. “Nur bei den Preisen hier bekommt man große Augen„, schmunzelt der 26-Jährige. Er genießt die Spaziergänge um den Vierwaldstätter See, die Nachmittage am Spielplatz - Schaub ist ein Familienmensch. Unabhängig von seiner eigenen Tragödie.

Geste nach Tor
Er saß einst als Achtjähriger im Auto, als sein Vater Fred (ein Ex-Fußball-Profi) tödlich verunglückte. Jedes Tor feiert er mit einer Geste Richtung Himmel: „Mein Vater wäre stolz auf mich.“ Sechsmal in 19 Länderspielen jubelte Schaub, bislang so für Österreichs A-Team. „Bei so einem Turnier kann alles passieren“, fiebert er der EURO entgegen. Zumal er die Holländer, unser zweiter Gegner, bereits einmal in der Amsterdam Arena zum Schweigen brachte: Am 18. Mai 2018 mit einem Doppelpack für Rapid in der CL-Quali gegen Ajax.

Da war er mehr als nur ein Joker.

Rainer Bortenschlager
Rainer Bortenschlager
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten