03.05.2021 18:03 |

Alte Siedlung entdeckt

Straßenbau auf S4 legt historische Schätze frei

Kein Wunder, dass sich Einwohner und Gäste in Bad Sauerbrunn wohlfühlen. Das ist seit Langem so. Das Gebiet rund um den Kurort zählt zu den ältesten besiedelten Regionen Mitteleuropas. Das bestätigen archäologische Grabungen an der S 4. Funde aus mehreren Epochen bis zum Ende des 10. Jahrhunderts sind freigelegt.

Auf eine lange Geschichte blickt Bad Sauerbrunn zurück. Schon früh war das Gebiet des heutigen Kurortes besiedelt. Dem 20-köpfigen Expertenteam rund um Kurt Fiebig zufolge sind die Fundstücke entlang der S 4 mehr als 9000 Jahre alt. Begonnen hatten, wie berichtet, die Grabungen im Zuge des geplanten Sicherheitsausbaus der Schnellstraße zwischen Mattersburg und Wiener Neustadt (NÖ).

Einblick in vergangene Zeiten
„40 Prozent der archäologischen Flächen konnten bislang erschlossen und mehr als 3000 interessante Einzelbefunde erstellt werden“, so die Forscher. Die Arbeit gibt höchst spannende Einblicke in die Vergangenheit.

„Die bisherigen Funde werden mehreren Epochen zugewiesen. Die Zeitspanne reicht vom frühen Neolithikum über die späte Eisenzeit und provinzialrömische Besiedelung bis ins Mittelalter“, erklärt Fiebig.

Laut dem Grabungsleiter zählen zu den ältesten Funden unter anderem sogenannte Langhäuser aus neolithischer Ära, zu den jüngsten ein Backofen aus dem Ende des 10. Jahrhunderts. „Archäologische Untersuchungen sind bereits ein fixer Bestandteil des Straßenbaus und bringen wichtige Erkenntnisse“, betont Alexander Walcher, Geschäftsführer der ASFINAG Bau Management GmbH.

 Burgenland-Krone
Burgenland-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 12. Mai 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
15° / 17°
Regen
14° / 17°
starke Regenschauer
14° / 17°
Regen
14° / 18°
leichter Regen
14° / 17°
Regen