12.01.2011 14:44 |

5-Mio.-Euro-Fauxpas

Weihnachten und Co. fallen laut EU-Kalender heuer aus

Fünf Millionen Euro hat die EU-Kommission für Kalender ausgegeben, die dieser Tage an 21.000 Schulen in der EU verteilt wurden. Doch bei der Erstellung der Kalender ist ihr ein grober Fauxpas unterlaufen: Weder Weihnachten, Ostern noch ein anderer christlicher Feiertag ist notiert. Dafür können die Schüler die Feiertage anderer großer Religionen nachschlagen...

In den 3,2 Millionen Kalendern, die an Zwölf- bis 16-Jährige in ganz Europa verschenkt wurden, befinden sich ansonsten Artikel über die Politik der EU, unter anderem im Bildungs- und Umweltbereich.

"Gegenlesen geschah nicht so sorgfältig"
"Es handelt sich um einen ziemlich groben Fehler", gestand ein Sprecher der Kommission am Mittwoch das Missgeschick mit den aus Steuergeldern finanzierten Kalendern ein. Eine Erklärung, warum sämtliche christliche Feiertage auf den Seiten fehlen, gab es nicht.

"Das Gegenlesen des Kalenders geschah offensichtlich nicht so sorgfältig wie nötig", räumte der Sprecher ein. "Das wird bei der nächsten Ausgabe besser gemacht."

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).