Rapid-Coach nach Sieg

Kühbauer: „Hätten es uns leichter machen müssen“

Rapid feierte am Mittwochabend in Innsbruck bei der WSG Tirol einen 3:2-Erfolg und holte damit nach dem Heim-4:0 am Sonntag auch im zweiten direkten Duell der Meistergruppe drei Punkte. Doch der Sieg hätte eigentlich höher ausfallen müssen, das weiß auch Trainer Didi Kühbauer. Hier die Analysen der beiden Trainer:

Dietmar Kühbauer (Rapid-Trainer): „Der Sieg ist eigentlich verdient. Wir haben wirklich gut begonnen, sind zu einem guten Zeitpunkt in Führung gegangen, haben Möglichkeiten auf das 2:0 und 3:0 gehabt, die aber sorglos vergeben. Von Wattens war da wirklich wenig Gegenwehr, wir hätten die Partie daher viel früher entscheiden müssen. Gleich nach der Pause haben wir gleich wieder die große Chance auf das 2:0 und dann kriegst du ein Eigentor. Dann hat Wattens ein bisschen an was geglaubt, trotzdem haben wir immer zu rechten Zeit das Führungstor wieder geschossen. Der Sieg war sehr, sehr wichtig, auch wegen der Tabellensituation. Wir hätten es uns aber leichter machen müssen.“

Thomas Silberberger (WSG-Tirol-Trainer): „Bitterer kann man nicht starten wie mit so einem Black-Out vom Renny. Erste Halbzeit hat man dann die mentale Müdigkeit gespürt, die zum Tragen kommt, wenn du in der Defensive beschäftigt und in Rückstand bist. Der Mannschaft hat da komplett der Glaube gefehlt. Da waren wir Lichtjahre weg von Rapid, sie haben da cleverer gespielt und waren auch handlungsschneller. Zur Pause haben wir mit einem Dreifachwechsel reagiert und dann schon gezeigt, dass wir auch gegen Rapid eine vernünftige Leistung bieten können. Rapid war dank der eigenen Qualität aber in der Lage auf jeden Spielstand zu reagieren. Schade, aber die Tore eins und drei - billiger geht nicht mehr. Der Abend ist wahnsinnig bitter.“

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten