81-Millionen-€-Ausbau

Post beschert Allhaming ab 2022 die Poleposition

Zwei Bagger standen da, Post-Logos zierten die Pfosten der Info-Tafel, Stehtische waren mit gelben Hussen überzogen, auch die Rednerpulte leuchteten so grell wie die Sonne: Am Areal des Logistikzentrums in Allhaming überließ die Post gestern nichts dem Zufall, als der 81 Millionen Euro teure Ausbau eingeleitet wurde.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

165 Millionen Pakete hatte die Post im Vorjahr transportiert. „Das bedeutete ein Wachstum von 30 Prozent und die Paketmengen werden weiter steigen“, betonte Vorstand Peter Umundum, der gestern in Allhaming den Spatenstich für den Ausbau des Logistikzentrums vornahm. Unweit der Westautobahn entsteht „das größte und modernste Logistikzentrum der Post“, wie Umundum schwärmte. Und das lässt sich das Unternehmen auch einiges kosten: Bis zum Herbst 2022 werden 81 Millionen Euro verbaut und 200 Arbeitsplätze geschaffen.

500.000 Pakete täglich
In puncto Leistung besserte die Post noch einmal nach: Hatte man vor einem Jahr noch mit einer Aufstockung auf 26.000 Pakete pro Stunde spekuliert, werden es nach Abschluss des Ausbaus sogar 32.000 pro Stunde sein. „Wir können hier damit etwa 500.000 Pakete pro Tag abfertigen“, sagt Umundum. „Wir sollten somit bis 2030 gut aufgestellt sein“, sagt Andrea Pilz-Kapfinger, Regionalleiterin der Logistikzentren für Oberösterreich und die Steiermark bei der Post.

Im Mai 2022 soll der Probebetrieb anlaufen
Nachdem gestern auch die gewerberechtliche Genehmigung eintrudelte, geht’s Schlag auf Schlag. Im Jänner 2022 soll schon mit dem Aufbau der Sortieranlagen begonnen werden, im Mai dann der Probebetrieb starten.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Jänner 2022
Wetter Symbol