Horror-Gegner wartet

Champions League: Zidanes Angst vor blauem Wunder

Vier Spiele, noch kein Sieg: Chelsea-Coach Thomas Tuchel ist für Startrainer Zinedine Zidane von Real Madrid ein Horror-Gegner. Vor dem Halbfinale in der Champions League (21 Uhr/live im sportkrone.at-Ticker) herrscht dicke Luft zwischen den Kontrahenten.

Eigentlich waren Real und Chelsea bis vor wenigen Tagen noch ziemlich dick befreundet. Und vereint als künftige Fixstarter der Super League. Nach dem kolossalen Scheitern der Schnapsidee ist es aber mit den Herzlichkeiten zwischen den „Königlichen“ aus Madrid und den „Blues“ aus London vorerst vorbei.

„Real hat regiert!“
Denn Chelsea war der erste englische Verein, der sich von der Super League wieder abgewandt hatte. Und in den Augen von Real-Boss und Super-League-Edelfan Florentino Perez war das der Anfang vom Ende. Die Diskussionen rund ums gescheiterte Milliardenprojekt haben das Vorgeplänkel des heutigen Halbfinal-Hinspiels stark geprägt. Aber Chelsea-Coach Thomas Tuchel fokussierte sich rein auf den Sport und meinte: „Die Aufgabe könnte nicht schwieriger sein. Real hat in den vergangenen Jahren die Champions League regiert.“ Tuchel verweist damit auf die 13 Real-Titel in der Königsklasse, davon vier in den letzten sieben Jahren.

Doch mit Tuchel (übernahm Ende Jänner von Frank Lampard) wurde Chelsea zum blauen Wunder. In der Premier League auf Top-Vier-Kurs, im FA-Cup im Endspiel, in der Champions League im Halbfinale. Und: Tuchel ist nach vier Duellen (mit Dortmund und Paris) gegen Zidane noch ungeschlagen! Das kann kein anderer Trainer der Welt nach zumindest vier Aufeinandertreffen behaupten. „Zizou“ weiß, dass auf Real Schwerstarbeit zukommt, schließlich blieb Chelsea in den letzten 21 Partien 16-mal ohne Gegentor: „Das wird unangenehm, eine knifflige Aufgabe.“ Bei Real, mit 17 Pflichtspielen in Serie ohne Niederlage allerdings ebenfalls extrem stark unterwegs, ist Toni Kroos nach Muskelbeschwerden rechtzeitig fit. Es ist übrigens das erste Europacup-Duell der beiden Hochkaräter seit 1998.

Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)