Schmidt als Nachfolger

Aus für Buric! Admira holt Ex-Trainer zurück

Die Admira hat am Montag überraschend Trainer Damir Buric freigestellt. Wie der Vorletzte der Fußball-Bundesliga bekannt gab, wird Klaus Schmidt die Mannschaft in den ausstehenden fünf Runden bis Saisonende betreuen. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Rückkehrer Klaus Schmidt soll die Admira in der Fußball-Bundesliga halten. Der Vorletzte gab am Montag überraschend die Trennung von Trainer Damir Buric bekannt. Nachfolger des Kroaten ist mit Schmidt ein Mann, der die Gegebenheiten in der Südstadt kennt. Der Steirer war bereits von September 2019 bis Februar 2020 als Chefcoach der Maria Enzersdorfer tätig. Sein erstes Spiel nach dem „Comeback“ wird das Auswärtsspiel bei der Wiener Austria am Dienstagabend.

„Nach der Analyse der letzten Wochen ist die Vereinsführung zu dem Entschluss gekommen, der Mannschaft für die entscheidende Phase der Meisterschaft einen neuen Impuls zu geben. Klaus kennt den Verein, ist bei den Spielern angesehen und respektiert. Darüber hinaus gelang es ihm schon einmal, den Verein aus einer schwierigen Situation zu führen“, erklärte Admiras Sport-Geschäftsführer Franz Wohlfahrt in einer Aussendung des Klubs.

Schmidt übernahm die Admira vor etwas mehr als eineinhalb Jahren auf dem letzten Tabellenplatz. Der 53-Jährige musste jedoch nur wenige Monate später wieder gehen. Der damalige Sportchef Felix Magath soll bei seiner Ablöse die treibende Kraft gewesen sein. Der Deutsche ist seit Ende März nicht mehr für die Admira tätig.

Schmidt - Soldo - Buric - Schmidt
Auf Schmidt folgte vor einem Jahr Zvonimir Soldo, ehe Buric im vergangenen September übernahm. Der Kroate war zuvor schon 2017 für die Maria Enzersdorfer tätig gewesen. Unter seiner zweiten Amtszeit im Süden Wiens holte die Mannschaft in 25 Bundesliga-Spielen fünf Siege bei fünf Remis und 15 Niederlagen. Wohlfahrt dankte Buric für seine Arbeit: „Damir hat den Verein einer schweren Phase übernommen und die Mannschaft extrem weiterentwickelt und Strukturen geschaffen“, hielt er fest.

Die Admira liegt fünf Runden vor Saisonende in der Qualifikationsgruppe auf dem vorletzten Platz zwei Zähler vor dem SKN St. Pölten. Schmidt leitet das erste Training nach seiner Rückkehr zur Admira am Montagnachmittag.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 25. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)