21.04.2021 14:45 |

Gewährleistungsrecht

Lebensdauer von Haushaltsgeräten oft zu kurz

Gewährleistungsansprüche bei Waren mit Mängeln sollen künftig leichter durchsetzbar sein. Die Frist für die Beweislastumkehr soll von sechs auf zwölf Monate steigen. Die Regeln befinden sich in Begutachtung. Eine österreichweite Umfrage der Arbeiterkammer (AK) unter 600 Personen untermauert nun, dass die Österreicher bei Haushaltsgeräten auf lange Nutzungsdauer und Energieeffizienz setzen.

Die Befragten unterstützen Maßnahmen, die zu einer längeren Lebens- und Nutzungsdauer führen, etwa ein Gütesiegel über die Geräte-Lebensdauer. „Produkte müssen durch eine längere Gewährleistungsfrist haltbarer gemacht werden, zudem braucht es eine stärkere Haftung der Hersteller für die Haltbarkeit ihrer Produkte“, so die AK in einer Aussendung.

Die Arbeitnehmervertreter sprechen sich für transparentere Konsumenteninformationen wie die Einführung eines Gütesiegels aus, das über die Lebensdauer von Geräten informiert (unterstützen 85 Prozent voll oder eher). Auch gesetzlich verpflichtende (Hersteller-)Garantien von fünf oder sogar zehn Jahren oder eine Garantie, dass Ersatzteile zehn Jahre verfügbar sind, seien angebracht.

Grundsätzlich gehörten Geräte länger nutzbar gemacht und deren Gewährleistung verlängert, so die AK. Eine stärkere Haftung des Herstellers soll als Anreiz dienen, damit diese ihre Produkte von vornherein haltbarer gestalten. Dazu stünden Konsumenten genauere Infos zur Haltbarkeit und Reparaturmöglichkeiten der Geräte zu.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Mai 2021
Wetter Symbol