18.04.2021 18:00 |

Nach fast 20 Jahren

Österreichs Abzug aus Afghanistan steht bevor

Das Ende eines Langzeiteinsatzes des Bundesheeres zeichnet sich ab: Nach fast 20 Jahren in Afghanistan wird voraussichtlich bis August der letzte österreichische Soldat das Land am Hindukusch verlassen haben. Kommende Woche werden vom Verteidigungsministerium bereits konkrete Abzugspläne geschmiedet.

„Gemeinsam rein, gemeinsam raus“: Gemäß dem NATO-Motto wird auch Österreich nach knapp zwei Jahrzehnten seinen Einsatz in Afghanistan beenden, wenn die USA und das Verteidigungsbündnis seine Truppen im Sommer abziehen werden (die „Krone“ berichtete).

In den nächsten Tagen wolle man sich dazu mit Deutschland beraten, hieß es am Sonntag aus dem Verteidigungsministerium in Wien. Deutschland ist vor Ort unsere wichtigsten Partner.

Seit Dezember 2001 sind Angehörige des Bundesheeres - in wechselnder Mannstärke - am Hindukusch stationiert. Zu den Wahlen 2005 waren bis zu 100 österreichische Soldaten im Einsatz, um den Urnengang in der Region Kunduz absicherten. 2015 wurde ein Jagdkommando-Soldat des Bundesheeres für die Rettung eines verwundeten Amerikaners nach einem Taliban-Angriff von der US-Armee ausgezeichnet.

Danach wurde das Kontingent laufen reduziert, aktuell sind 16 Mann im Land: ein Teil in Kabul, ein Teil im Norden in Masar-e Scharif. Zuletzt übernahmen unsere Soldaten die Ausbildung von örtlichen Sicherheitskräften und waren in Planung und Koordination eingesetzt. Bis dato wurde kein Bundesheer-Soldat in Afghanistan getötet.

Paul Tikal
Paul Tikal
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 08. Mai 2021
Wetter Symbol