Überraschend ...

Löst Ex-„Bulle“ die Sturm-Probleme beim FC Bayern?

„Die Wege des Herrn sind unergründlich“ - und manchmal führen sie direkt zu einem Platz im Sturmzentrum des FC Bayern München! Zumindest besteht die Chance darauf ausgerechnet für einen Stürmer, der vor einigen Jahren als Riesentalent bei Red Bull Salzburg gehandelt wurde. Dimitri Oberlin, inzwischen 23 Jahre alter Schweizer, könnte aufgrund der zahlreichen Ausfälle in der Offensive des FC Bayern am Wochenende auf einmal seine ganz große Chance bekommen …

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Es wäre dabei ein durchaus überraschender - und vor allem auch überraschend schneller - Aufstieg von Oberlin, der in Österreich in den Saisonen 2015/16 und 2016/17 für Red Bull Salzburg und den SCR Altach in 41 Pflichtspielen 13 Tore erzielen konnte.

Denn der in den vergangenen Jahren eher durch Disziplinlosigkeiten beim FC Basel aufgefallene Stürmer mit Champions-League-Erfahrung (8 Spiele, 4 Tore) war zwar im vergangenen Jänner bereits zu den Bayern gewechselt - allerdings nur zur 2. Mannschaft, die in der 3. Liga spielt.

Sein Glück: Die von den Offensiv-Stars Robert Lewandowski und Serge Gnabry angeführte und sehr lange Verletztenliste bei den Münchnern sorgt dafür, dass Coach Hansi Flick auf Spieler aus der „2. Reihe“ zurückgreifen muss ...

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 19. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)