03.04.2021 10:57 |

Rettender Hohlraum

Tirol: 65-Jähriger überlebt 5 Stunden unter Lawine

Nach fünf Stunden ist ein 65 Jahre alter Mann am Freitagnachmittag im Tiroler Sulztal lebend aus einer Lawine geborgen worden - und zwar aus einer Verschüttungstiefe von etwa einem Meter. Ein Lawinenhund hatte das Opfer geortet, bei seiner Rettung habe der Mann geatmet, hieß es seitens der Polizei. Offenbar hatte sich um den Verschütteten noch ein Hohlraum gebildet, sodass das Opfer genügend Luft bekam.

Die Lawine war wohl bereits um die Mittagszeit ins Sulztal abgegangen und hatte dort den Aufstieg Richtung Amberger Hütte verschüttet. Bergretter rückten aus und suchten den Lawinenkegel zunächst mit Verschüttetensuchgeräten und Sonden ab. Da jedoch weitere Schneebretter nachkamen, mussten die Helfer den Einsatz zunächst abbrechen. Erst Stunden danach konnte die Suche wieder aufgenommen werden.

Die Retter konnten den Verschütteten mithilfe eines Spürhundes ausfindig machen, und zwar in einer Tiefe von rund einem Meter. Bei seiner Rettung atmete der 65-Jährige, berichtete ein Polizeisprecher laut APA. Fünf Stunden hatte der Mann unter den Schneemassen überlebt.

„Zum Hang hingekauert“
Beim Abgang der Lawine war es dem 65-Jährigen offenbar gelungen sich zum Hang hinzukauern, wodurch sich ein Hohlraum bildete, wie der Einsatzleiter der Bergrettung laut ORF Tirol sagte. Auch sei der Boden in dem Bereich moosbedeckt gewesen. All das habe wohl ermöglicht, dass der Verschüttete genug Luft bekam.

Nach seiner Bergung und Stabilisierung wurde das Lawinenopfer per Notarzthubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen. Der 65-Jährige war schwer unterkühlt.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Montag, 17. Jänner 2022
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-2° / 8°
stark bewölkt
-0° / 8°
stark bewölkt
-2° / 6°
bedeckt
1° / 8°
stark bewölkt
-6° / 8°
wolkig
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)